Spvgg Kehl-Sundheim 1946 e.V.
Kreisliga A Staffel Nord




Spvgg Kehl-Sundheim - FV Zell-Weierbach           0:0

Mit einem eher schmucklosen torlosen Unentschieden gegen den FV Zell-Weierbach verabschiedete sich A-Liga-Aufsteiger SpVgg. Kehl-Sundheim in die Winterpause.
Beide Teams waren zu Beginn vor allem auf Kontrolle im Mittelfeld bedacht, und die Abwehrreihen dominierten das Geschehen auf dem Rasen. Mit zwei Distanzgeschossen setzten Albert Neumann (6.) und Kirill Slavin (10.) die ersten offensiven Duftmarken für die Gastgeber, doch Gäste-Keeper Jan Rothaar verhinderte mit zwei Prachtparaden, dass das Leder in seinem Gehäuse einschlägt. Auf der anderen Seite setzte sich Simon Bieser im Mittelfeld durch, doch Sundheims Keeper Kronberger packte im Nachfassen zu (20.). Und kurz vor der Pause zielte Ayman Dahmani Moussa nach einer weiten Flanke aufs kurze Eck, doch traf das Spielgerät nicht voll.
Insgesamt jedoch war’s eine zähe und wenig erwärmende Angelegenheit. Sundheims Spiel war viel zu statisch und immer wieder geprägt von Ungenauigkeiten, und so vermochten sie kaum einmal Lücken im Defensivverbund der Gäste zu reißen. Die Gäste kamen gegen Ende der ersten Halbzeit zwar etwas besser ins Spiel, doch sie spielten ihre Angriffe nicht konsequent genug zu Ende. und so war’s kein Wunder, dass Chancen Mangelware blieben.
Kurz nach der Pause hatten die Gastgeber Glück, dass Pablo Herb eine Konfusion in der Abwehr nicht nutzen konnte und am langen Eck vorbei zielte. Doch insgesamt wurd’s auch nach Wiederanpfiff bei beiden Teams nicht wirklich besser. Die Gäste waren griffig in den Zweikämpfen und ließen nach hinten kaum etwas zu.
In den letzten 20 Minuten rafften die Sundheimer sich nochmal auf. Am nächsten dran an einem Torerfolg war Andreas Becker, doch bei seinem Schuss stand die Querlatte im Weg (74.). Auch Niels Sonnabend, der nach einem von Slavin per Kopf verlängerten Freistoß am Ball vorbei segelte (70.), und Andreas Becker, der nach guter Rückgabe von Neumann geblockt wurde (82.) und dann noch einmal nach einem schönen öffnenden Pass aus halbrechter Position knapp am langen Eck vorbeizielte, blieb der Torjubel verwehrt. Und so erkämpften sich die clever und aufmerksam verteidigenden Gäste ein verdientes Unentschieden.
Durch die unglückliche 2:3-Heimniederlage gegen „Weihnachtsmeister“ Urloffen vor Wochenfrist und das torlose Unentschieden am Sonntag und nur sieben Punkten aus den letzten fünf Spielen haben die Sundheimer den Kontakt nach ganz vorne etwas abreißen lassen müssen. Doch insgesamt ist der Aufsteiger als Fünfter noch absolut im Soll. Jetzt ist erst einmal lange Pause: Erst im März erwacht die Kreisliga A Nord wieder aus dem „Winterschlaf“.
Bericht: Michael Müller








---------------------------------------------





 

Sportgaststätte Kehl-Sundheim
Inh. Antonio da Silva
Rustfeldstrasse 25 / Tel. 07851-994800
77694 Kehl
Öffnungszeiten :  Mittwoch - Samstag 17-22 Uhr
Sonntag 11h30 -21 Uhr



Trainerteam verlängert bei der SpVgg Kehl-Sundheim

[Nicolas Mätz setzt seine Arbeit bei der SpVgg Kehl-Sundheim fort., Bildquelle: Stephan Hund]


Bei der SpVgg Kehl-Sundheim wurde die Winterpause genutzt, um Gespräche mit dem Trainerteam und den Spielern für die kommende Saison 2022/23 zu führen.

Nicolas Mätz und Andreas Becker bei den Senioren 1 sowie Dustin Kraemer bei den Senioren 2 werden weiterhin das Sagen an der Seitenlinie beim aktuellen Tabellenführer der Kreisliga B, Staffel I haben. Mit Fabian Mätz kann die Spielvereinigung einen weiteren Ex-Spieler im Trainerteam begrüßen. Durch die gute Kontinuität fühlt man sich nun gut gerüstet für die kommenden Aufgaben.

Auch im Vorstandsteam konnte eine Ergänzung vorgenommen werden. Neben Ralf Kraemer (Vorstand Sport) und Franz Nehrig (Vorstand Finanzen) übernimmt Reinhard Riebel nun die Aufgaben des Vorstands Verwaltung.

Die meisten Spieler des aktuellen Kaders, der in der Kreisliga B noch ungeschlagen ist, haben bereits ihre Zusage für die nächste Runde gegeben. Mit Daniel Schaffelke vom Bezirksligisten SV Oberkirch konnte die SpVgg zudem einen namhaften Wintertransfer tätigen. Im Sommer soll noch der eine oder andere Neuzugang hinzukommen. „Jetzt müssen wir alles daran setzen, um den Aufstieg in die Kreisliga A zu schaffen, damit wir unsere geleistete Arbeit letztendlich auch belohnen“, fordert Ralf Kraemer.



Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch die aktuellen Corona- und Hygienevorschriften !

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                                         



 

Gästebuch

M. Braun
18.02.2020 11:28:04
Super Klasse Lasagne gegessen.
MB
18.10.2019 14:04:52
Hallo !