Spvgg Kehl-Sundheim 1946 e.V.
Kreisliga B Staffel 1

Spvgg Kehl Sundheim - FV Auenheim  6 : 2  ( 3 : 1)

Klassenprimus SpVgg. Kehl-Sundheim hat sich auch vom bisherigen Tabellendritten Auenheim nicht aus der Spur bringen lassen. 6:2 (3:1) hieß es am Ende. Der favorisierte Spitzenreiter begann forsch und versuchte sofort das Heft in die Hand zu nehmen. Doch mit zunehmender Spieldauer bekamen die Gäste das Spielgeschehen immer besser unter Kontrolle. Sie ließen nach hinten so gut wie nichts zu und versuchten selbst schnelle Angriffe zu inszenieren – auch wenn sie die nicht richtig zu Ende gespielt bekamen.

Doch sie belohnten sich schließlich doch mit dem zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Führungstreffer: Nach einem Freistoß-Schlag in den Strafraum vollendete Andreas Schulz eine Kopfball-Staffette überlegt ins lange Eck.Doch die Gastgeber schlugen umgehend zurück: Nach einem schnell ausgeführten Freistoß verwandelte Albert Neumann eine Flanke von links ebenfalls per Kopf. Und sie legten vor dem Pausenpfiff noch zweimal nach: Zunächst verwandelte Andreas Becker eine Linksflanke per Kopf (36.), und in der 43. Minute rauschte ein von Marcel Schulz von links flach Richtung Tor geschlagener Freistoß an Freund und Feind vorbei ins Netz.

Überhaupt war Marcel Schulz (Video)an diesem Nachmittag der überragende Mann bei den im zweiten Spielabschnitt viel entschlossener auftretenden Gastgebern, denn ihm gelangen noch zwei weitere Tore. Zunächst spielte er nach tollem Pass von Albert Neumann den Auenheimer Torwart Christian Schulz aus, geriet dabei zwar ins Straucheln, brachte das Leder aber dennoch im Gehäuse unter (54.), und in der 78. Minute verwertete er eine Rechtsflanke des eingewechselten Julio Moiane zum 6:2-Endstand.

Kurz zuvor hatte Neumann mit seinem zweiten Treffer einen schulbuchmäßig vorgetragenen Konter mit einem Schuss aus kurzer Distanz ins lange Eck zum 5:1 vollendet, und zwei Minuten später war es Justin Bobek, der für die Gäste freistehend traf. Der FVA hatte noch zwei gute Chancen – einmal bei einer Ecke von Dennis Sehu, die auf der Latte landete (75.) und durch Devon Ekotto, der mit seinem Schuss jedoch am blitzschnell ins kurze Eck abtauchenden Sundheimer Keeper Kronberger scheiterte.

Am Ende stand für die Sundheimer der achte „Dreier“ im achten Saisonspiel zu Buche. Letztlich machte die größere Klasse der Sundheimer in der Offensive den Unterschied – auch wenn der Sieg sicher um ein oder zwei Tore zu hoch ausfiel. Am kommenden Wochenende können sich die Sundheimer somit in aller Ruhe anschauen, was die Konkurrenz macht: Mit einem Vorsprung von vier Punkten auf Verfolger SV Appenweier gehen sie in ihr spielfreies Wochenende.

Die zweite Mannschaft gewann ihr Heimspiel mit 5:1 und setzt sich an der Tabellenspitze fest. Die Tore erzielten Julio Moiane, Heinrich Müller, Antoine Eisenbeiß, Andreas Baier und Christian Nzali.

Bericht: Michael Müller

#15spiele15siege #wirsindsunde

         

         -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 



Fußball-B-Ligist SpVgg. Kehl-Sundheim hat wichtige Weichen für die Zukunft gestellt: Der Verein hat die Zusammenarbeit mit Trainer Nicolas Mätz und Co-Trainer Andreas Becker verlängert.

       

Kehl (red/mmü). Vor drei Jahren übernahmen Nicolas Mätz und Andreas Becker das Training der ersten Mannschaft der Spielvereinigung Kehl-Sundheim. Seitdem spielten die Sundheimer in der Kreisliga B, Staffel 1 immer ganz oben mit.  Die Saison 2018/19 beendeten sie als Dritte; im vergangenen Jahr verhinderte die Corona-Krise und der als Konsequenz vom Südbadischen Fußballverband (SBFV) beschlossene Saisonabbruch den Aufstieg in die Kreisliga A. In dieser Saison soll es nun endlich klappen – und es sieht alles danach aus: Mit einer makellosen Bilanz von acht Siegen aus bislang acht absolvierten Saisonspielen thronen die Sundheimer unangefochten an der Tabellenspitze. Anlass genug für die Vereinsführung, die Zusammenarbeit mit ihrem erfolgreichen Trainer-Duo über die laufende Saison hinaus um ein weiteres Jahr bis 2022 zu verlängern.

      

In der Ära Mätz konnte der Kader maßgeblich verstärkt werden. Unter anderem wurden Tayfun Celik vom SV Freistett, Semih Güldane vom TuS Legelshurst und Dirk Bingal vom SV Kork nach Sundheim gelotst – alle drei heute maßgebliche Stützen im Mannschafts-Korsett. Auch Albert Neumann, der unter anderem zuvor beim SV Freistett Landesliga-Luft schnuppern konnte, und John Loessin, der ebenfalls bereits höherklassig Erfahrungen gesammelt hat, wurden wieder zurückgeholt.

Co-Trainer Andreas Becker spielt dabei eine Schlüsselrolle. Denn als Spielführer ist er nicht nur torgefährlich, sondern als Spielertrainer auch Mätz‘ „verlängerter Arm“ auf dem Platz. Auch hält er Kontakt zu den Jugend-Teams des Vereins. So wurden unter anderem in den letzten Jahren Serkan Albayrak, Dennis Schulz und der wuselige Offensivmann Antoine Eisenbeiß von der A-Jugend in den Kader der ersten Mannschaft hochgezogen.      

Für die neue Saison kann das Trainer-Duo voraussichtlich überwiegend mit dem bisherigen Kader planen. Nur ein oder zwei Spieler wollen sich laut Auskunft von Sport-Vorstand Ralf Krämer noch Optionen für die neue Saison offen lassen; die meisten anderen indes haben für die nächste Saison bereits zugesagt, in Sundheim bleiben zu wollen. Darüber hinaus wollen sich die beiden Trainer zusammen mit den für die sportlichen Geschicke Verantwortlichen noch gezielt nach Verstärkungen umsehen. „Da sind wir noch am Schauen“, so Ralf Krämer vielsagend.      

Die bisherige Mischung, auf Talente aus dem eigenen Nachwuchs zu setzen und sich zugleich nach dem einen oder anderen gestandenen Spieler aus anderen Vereinen umzusehen, will der Verein auch in der kommenden Saison beibehalten, wenn die Spielvereinigung dann hoffentlich eine Etage höher spielen darf. Denn auch wenn man sportlich ambitioniert ist – finanziell will man auf dem Teppich bleiben: „Wir können und wir werden sicher auch künftig nicht mit den großen Scheinen wedeln“, betont Krämer – zumal die Corona-Krise auch an die finanziellen Reserven geht.

               

BU:

Nicolas Mätz bleibt auch in der Saison 2021/22 Trainer der Spielvereinigung Kehl-Sundheim.




Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch die aktuellen Corona- und Hygienevorschriften !

Nach § 2 Abs. 1 CoronaVO Sport und § 6 Abs. 1 CoronaVO sind wir verpflichtet, personenbezogene Daten beim Eintritt zum Sportgelände zu  erheben. Aktuell gilt Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände. Sie können auch vorab online das zugehörige Formular hier herunterladen.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                                           

Sportgaststätte Kehl-Sundheim

Inh. Antonio da Silva 

Rustfeldstrasse 25 / Tel. 07851-994800 

77694 Kehl

Öffnungszeiten :  Dienstag - Samstag 17-22 Uhr

                Sonntag 11h30 -21 Uhr  


 

Gästebuch

M. Braun
18.02.2020 11:28:04
Super Klasse Lasagne gegessen.
MB
18.10.2019 14:04:52
Hallo !