Danke an unsere Sponsoren: 

 

 

 

 

 

 

  

      

 

 

 

 

Vorstand Verwaltung                      Ulrich Graf

 

                       



Vorstand Öffentlichkeitsarbeit           Frank Sillmann

Beisitzer Öffentlichkeitsarbeit                 Manfred Blödorn




Vorstand Finanzen                         Harald Haas

 

Beisitzer Finanzen                                    Ulrike Lemmler

Kassenwart                                               Gabriela Blödorn 

 

Vorstand Sport                            Ralf Kraemer  

 

Spielausschußvorsitzender                         Manfred Waag

 

Beisitzer Spielausschuß 2.Mannschaft        Dirk Held 

 

Beisitzer Spielausschuß                             Ulrich Wälde


Beisitzer Spielausschuß                             Reinhard Riebel

 

Abteilungsleiter Freizeitsport                   Hannelore Rauh

Abteilungsleiter Damenfußball                   Dominique Waag

 

Jugendleiter                              Klaus Pich

stellv. Jugendleiter                                    Harald Haas

                                                                  Dirk Glöde                                                             

                                                                                                                                            

Ehrenvorsitzender                                                       Erich Siebert




Historie


14. Juli 1946 Gründung der Spielvereinigung Kehl-Sundheim in der Sundheimer Mühle. Der KFV existiert (vorübergehend) nicht mehr. Die Stadt Kehl ist nach dem Zweiten Weltkrieg von den Franzosen besetzt. Auf Anordnung der Besastzungsmacht ist in Kehl Fußball verboten.


1947/48 Die Spielvereinigung wird Meister in der B-Klasse und steigt in die Bezirksklasse auf.


1948/49 Meister der Bezirksklasse.


7. Juni 1949 Auf einer Vorstandssitzung wird beschlossen, wegen zu großer finanzieller Belastung den Aufstieg in die Landesliga nicht wahrzunehmen.


22. Januar 1950 Wiedergründung des Kehler Fußballvereins (KFV) im „Grünen Wald“ in Sundheim. Erstes KFV-Spiel am 2. Juni 1951.


7. April 1951 Die anwesenden Mitglieder sprechen sich auf der Generalversammlung für das Weiterbestehen der Spielvereinigung aus.
1955 Mit dem Bau des Clubhauses wird begonnen. Hier hat sich der damalige Vorsitzende Karl Kühner um die Spielvereinigung verdient gemacht.


17. Juni 1959 Das Clubhaus wird eingeweiht. Gebaut wurde es in vielen, vielen Stunden freiwilliger Arbeit der Vereinsmitglieder.


29. Juni 1968 Nach viel Eigenarbeit und Eigeninitiative mit dem Vorwsitzenden Ernst Nückles an der Spitze kann die Clubhaus-Erweiterung eingeweiht werden. Gleichzeitig wird das sanierte Spielfeld wieder in Betrieb genommen. Jetzt rollt der Ball auf einem sattgrünen Rasen. Während der Renovierungsarbeiten waren die Sundheimer „im Exil“ im Rhein-Stadion.


19. – 21. Juni 1971 Die Spielvereinigung feiert ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Zeltfest. Beim Festbankett geht eine Flut von Silber (Ehrungen) und Bällen über den Jubilar nieder. Im Jubiläumsspiel unterliegt die Spielvereinigung der ersten Mannschaft des Kehler FV vor 1000 Zuschauern mit 1:2. Die Sundheimer spielten damals in der A-Klasse (heute Bezirksliga), der KFV in der ersten Amateurliga (heute Oberliga).


14. – 16. August 1976 Die Spielvereinigung feiert ihren 30. Geburtstag. Erstmals wird das Turnier um den Stadtpokal ausgetragen.


1977 Bei der Jahreshauptversammlung wird Erwin Herr vom wiedergewählten Vorsitzenden Ernst Nückles als erstes Mitglied der Spielvereinigung mit der goldenen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet. Herr bekleidete insgesamt 25 Jahre das Amt als Vorsitzender und als Schriftführer.


2. Mai 1988 Nach dem Motto „alles neu macht der Mai“ startet an diesem ersten Mai-Montag die Jedermannsportgruppe der Spielvereinigung.


26. November 1990 Um den Bebauungsplan „Sportzentrum Kehl-Sundheim“ geht es bei einem Bürgerabend an diesem Montag. Westlich des Sundheimer Reitplatzes soll an der Rustfeldstraße die neue Anlage der Spielvereinigung entstehen.


8. – 10. August 1992 Auf dem alten Sportplatz findet das letzte Sportfest statt.


28. Juli – 2. August 1993 Zur Übergabe der neuen Anlage mit zwei Rasenspielfeldern und dem Clubheim wird ein großes Fest gefeiert. OB Detlev Prößdorf hat drei Bälle mitgebracht: einen fürs Endspiel um den Stadtpokal, einen für die Jugend und einen fürs erste Punktspiel auf dem neuen Platz.


12. – 15. Juli 1996 Die Spielvereinigung feiert den 50. Geburtstag mit Dorfmeisterschaften der örtlichen Vereine, Tag der Jugend, Werbespielen, Betriebsfußball und Elfmeter-Schießen.


6. Juni 2009 Weil Krähen auf Platz 1 den Ra-
sen kaputt gemacht hatten, musste dieser kom-
plett neu angelegt werden. Mit einem Fallschirm-absprung wird das Einweihungsspiel eröffnet.


August 2012 Auch der Rasenplatz 2 bietet „Leckerbissen“ für die Krähen. Er muss von Grund auf saniert werden.


15. - 18. Juli 2016  Sportfest zum Jubiläum 70 Jahre Spielvereinigung Kehl-Sundheim, das von Oberbürgermeister Toni Vetrano eröffnet wird. Ein Highlight ist das Turnier um den Fußball-Stadtpokal mit den Kehler Fußballvereinen, den der FV Auenheim gegen Bodersweier nach Elfmeterschießen 3:2 gewinnt. Der Samstag steht im Zeichen der Jugend. Damen-Fußball, Hauptspiel Bezirksligist VfR Willstätt gegen Verbandsliga-Neuling SV Stadelhofen (0:3) und Pokal-Finale prägen den Festsonntag. Am Montag rollt der Ball noch einmal beim Turnier für Hobby- und Betriebsmannschaften. Jeweils abends spielen die Bands „Mainstreet“ und am Montag „Rhythm Kings“.
 
17. April 2017  In einem hochklassigen Endspiel zweier offensiv ausgerichteter Fußball-Frauenteams am Ostermontag in Biberach gewinnt die Mannschaft der Spielvereinigung Sundheim mit ihren Trainern Frank Sillmann und Patrick Waag 6:3 gegen den Ligakonkurrenten FC Fischerbach und damit den Bezirkspokal der Frauen.
 
23. Juni 2017 Die Jahreshauptversammlung beschert dem Vorstand Verwaltung Ulrich Graf mit der Besetzung der vakanten Vorstandsfunktionen wieder ein komplettes Team. Senioren-Trainer Ralf Kraemer bekleidet nun in Personalunion auch den Posten des Vorstands Sport, den Nicolas Mätz aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit im Verlauf der vergangenen Saison abgegeben hat. Die nicht besetzte Funktion Vorstand Finanzen übernimmt Harald Haas, der bisher 14 Jahre Jugendleiter gewesen ist. Dieses Amt hat jetzt Klaus Pich inne. Zur Ehrenamtsbeauftragten (bisher ebenfalls unbesetzt) wird Hannelore Rau gewählt, die als Abteilungsleiterin Freizeitsport jetzt eine Doppelfuktion hat. Alle weiteren Vorstandsposten stehen dieses Mal nicht zur Wahl und bleiben mit den Amtsinhabern besetzt.